Kooperation durch Kunst und Musik als Beitrag zur Inklusion
Comments 0
- JH-Bildundernte on 4. August 2015 inAllgemein

Martina Seifert / Erhard Schoppengerd / Simone Kaiser-Gülicher

Welche Bedeutung haben Kunst und Musik in der Begegnung zwischen Menschen und wie kann uns die Kunst helfen, für einander Verständnis zu entwickeln, die Stärken und Erfahrungen des anderen in das eigene Lebenskonzept so zu integrieren, damit dadurch Neues entstehen kann? Inwiefern sind Kunst und Musik also konstitutiv für die Kooperation unter Menschen / SchülerInnen?

Spätestens seit dem wunderbaren Projekt „Rhythm Is It“ sind PädagogInnen, LehrerInnen und KünstlerInnen auf einem gemeinsamen Weg, neue Begegnungsformen als Transportmittel in eine inklusive, solidarische Gesellschaft auszuloten, von denen alle an ihnen Beteiligten profitieren können. Ähnlich kann in diesem Kontext die venezuelanische Jungenmusikbewegung „Il Sistema“ gesehen werden.

In dem Forum wollen wir mit Ihnen anhand von Filmausschnitten und der Erfahrung an Schulen den oben genannten Fragen nachgehen und freuen uns auf Ihre Erfahrungen bzw. Ihre Neugierde!

 

 

Dieses Forum findet in Schiene 2 statt.

No comments so far!